PEA e.V. - Institut für angewandte Wissenschaft zur Förderung der Lebenssituation von Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz.

Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen im Pflegeheim

Downloads:

Fachtagung zu freiheitsentziehenden Maßnahmen der Landeshauptstadt Magdeburg am 10.12.2015

Dr. med. Volkmar Aderhold, Institut für Sozialpsychiatrie, Universität Greifswald:

Neuroleptika minimal

Neuroleptika in Therapie, Theorie und Praxis

Tabelle Kontrolluntersuchungen NL

 

Prof. Dr. med. Doris Bredthauer, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Gesundheitsamt Landkreis Aurich

Die milderen Mittel. Alternative Interventionen ohne Freiheitsentziehung
Erkenntnisse aus den ReduFix-Projekten

 

Uwe Brucker, Teamleiter Pflege beim Medizinischer Dienst des GKV-SV, Essen

Medikamente und freiheitsentziehende Maßnahmen

 

Michael Thelen Geschäftsführer und Leiter des Evangelischen Seniorenzentrums  Theresienau, Bonn

 ...doch, doch es geht auch ohne.
Konzept, Umsetzung und Erfahrungen aus dem Pflegeheim Theresienau, Bonn

 

 

Text "Freiheitsentziehemde Maßnahmen im häuslichen Bereich"

Uwe Brucker, MDS, Essen

 

Nicht anschnallen, bitte - sicher ohne FEM

Tagung "Pflege ohne Zwang bei Menschen mit Demenz"

des Bundesfamilienministeriums und des ZQP, Berlin 07.11.2013

Uwe Brucker, MDS, Essen

 

Der Werdenfelser Weg als ein Weg zur Vermeidung von unterbringungsähnlichen Maßnahmen nach § 1906 Abs. 4 BGB

Richtertagung an der Justizakademie NRW Recklinghausen, März 2012

Uwe Brucker, MDS, Essen

 

Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen nach § 1906 Abs. 4 BGB

Deutsche Richterakademie, Wustrau, Januar 2011

Uwe Brucker, MDS, Essen

 

Bochumer Aufruf zur Vermeidung Freiheitseinschränkender Maßnahmen

Februar 2011

 

Physical Restraints and their Avoidability in German Long-Term-Geriatric Care Homes

IAGG World Congress of Gerontology and Geriatrics, Seoul 25.6.2013

Uwe Brucker, MDS, Essen

 

Freiheitentziehende Maßnahmen (FEM) sind vermeidbar. Empfehlungen aus den ReduFix-Projekten

Prof. Dr. med. Doris Bredthauer, Frankfurt am Main

 

Sicherheit versus Lebensqualität für Menschen mit und ohne Demenz

Charlotte Boes, Pflegewissenschaftlerin (MScN)

Lebensweltliche Dienstleistungsgestaltung. Organisation und Dokumentation als Teil der Prophylaxe von freiheitsentziehenden Maßnahmen

Karla Kämmer, KK-Training, Essen

 

Ist es so Recht?

Andreas Klein, Jurist und Krankenpfleger, Freiburg

 

Leitfaden des Bayerischen Landespflegeausschusses zum verantwortungsvollen Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen