PEA e.V. - Institut für angewandte Wissenschaft zur Förderung der Lebenssituation von Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz.

 

 

 

Die 19. Jahrestagung der Betreuungsbehörden /-stellen

Leistungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015; Chancen für neue Angebote?

Belinda Hernig, Verband der Ersatzkassen (vdek), Berlin

 

 

 

 

 

 

Die Ethische Fallbesprechung nach der Nimwegener Methode.

Petra Scholz, Bremer Heimstiftung, Bremen

 

 

 

 

 

 

Kriminalität im Kontext rechtlicher Betreuung.

Prof. Dr. Thomas Görgen, Deutsche Hochschule der Polizei, Münster

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuroleptika in Therapie, Theorie und Praxis.
Die Karriere einer Medikamentengruppe unter Berücksichtigung von Nutzen und Schaden bei Patienten.

Neuroleptika minimal

Dr. med. Volkmar Aderhold, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

 

 

 

 

Die geriatrische Rehabilitation, stationär, mobil und ambulant.

Dr. Matthias Meinck, Kompetenzzentrum Geriatrie Hamburg

 

 

 

 

 

 

 

Selbstbestimmung am Lebensende durch Patientenverfügung?
Praktische Probleme, Vorbehalte, taugliche Modelle

Gita Neumann, Leiterin der Bundeszentralstelle Patientenverfügung im Humanistischen Verband Deutschlands

 

 

Arbeitsgruppen

 

Der Transfer neuen Wissens in die alltägliche Berufspraxis.

Prof. Dr. Ulrike Höhmann, Universität Witten-Herdecke

 

Die Leitung in Betreuungsbehörden.

AG Leitung: Bettina Wurzel, Bayreuth

Protokoll: Ina Bürkel, Nürnberg

 

Die Inhalte der Sachverhaltsaufklärung

AG Leitung: Kerstin Hlawa, Leipzig

AG Protokoll: Margrit Kania, Bremen

 

Das Gesetz zur Stärkung der Funktionen der Betreuungsbehörde

AG Leitung: Friedwald Maug, Düsseldorf

AG Protokoll: Frank Fröhlich, Wuppertal